Laser fokussiert

Als Forscher werden wir geschult, um die Frage hinter der Frage herauszufinden ... insbesondere die Forschungsfrage hinter der Geschäfts- oder Produktfrage.

Eine Abfrage wie „Wie kann eine Lösung einen hohen ROI für unser Produkt erzielen?“ Könnte in der UX-Forschung zu „Welche ungedeckten Bedürfnisse haben unsere Kunden?“ Führen. Angesichts der unterschiedlichen methodischen Hintergründe unseres Teams (Ethnografie, Umfrage, Datenanalyse, Hardcore-UX-Design, psychologische Studien und Identitätsstudien) sind wir gut vorbereitet, um herauszufinden, was unsere Kunden brauchen und wofür sie bezahlen, um die Anforderungen aller Stakeholder zu erfüllen für Wissen.

Um dies zu erreichen, müssen wir natürlich laserfokussiert bleiben, wie Mayank uns gerne erinnert.

Key Steak-Inhaber !?

Wir haben Teams in Teams in Teams. Lokale Teams in Atlanta, Teams in Irland (wo mein Team sitzt), Teams in Italien und Neuseeland. Unser UX-Design- und Strategieteam, das UX-Forschungsteam, das Produktteam und das Entwicklungsteam arbeiten in jeder Phase des Projektzyklus zusammen. Wir stützen uns auf das Fachwissen des jeweils anderen, um Antworten auf die heiklen Fragen zu finden, die unseren jeweiligen Domänen zugrunde liegen:

  • Was brauchen unsere Benutzer?
    • Wie können wir das bauen?
    • Wie positionieren wir diese Lösung im Gesamtplan von Hoshin unserer Organisation?
    • Jedes „Team“ nähert sich seiner Arbeit aus einem etwas anderen Blickwinkel und mit unseren kombinierten Kräften können wir in jeder Phase unserer agilen Produktzyklen so viel Boden wie möglich zurücklegen. Wenn unsere interdisziplinären Teams in regelmäßigen Abständen zusammenarbeiten, stellen wir sicher, dass wir uns auf das gesamte Team konzentrieren.

      WICHTIG: Vertrauen ist der Schlüssel! Obwohl wir nicht immer dieselbe Sprache sprechen oder nach identischen Zeitplänen arbeiten, ist unsere Arbeit nur erfolgreich, wenn wir auf das Fachwissen jedes Mitglieds angewiesen sind.

      Die UX-Forschungsfrage

      Zu unseren Initiativen bei Verizon Connect gehört UX Research in den frühen Phasen der Produktentwicklung. Und als Vertreter des „Benutzers“ entdecken wir zunächst, was wir über unsere Kunden verstehen müssen.

      Unser Ziel ist es letztendlich, Erkenntnisse aus Gesprächen mit Benutzern zu generieren, sie zu Umfragen einzuladen und sie vor Ort zu besuchen, um zu sehen, wie sie unsere Produkte in ihren Workflow falten.

      Meine Spezialgebiete sind ethnografische Interviews und Feldforschung. Im praktischen Sinne bedeutet dies, dass ich mit Benutzern in einem halbstrukturierten Gespräch spreche, um mehr über ihre Arbeit und über das zu erfahren, was sie zur Erfüllung ihrer beruflichen Aufgaben benötigen. Scheint einfach, aber es erfordert Training, Übung und Sensibilität, um zu verstehen, was Menschen tun und wie sie es tun.

      Es ist mir eine große Ehre, täglich mit so vielen Fachleuten über ihre Arbeit, Frustrationen und Träume zu sprechen. Das Wissen, das ich sammle und weitergebe, hilft uns, die besten Produkte zu entwickeln, die sowohl den spezifischen als auch den universellen Anforderungen unserer Kunden entsprechen.

      Dies ist die Frage hinter der Frage:

      Wie können unsere Produkte unseren Kunden helfen, ihre Ziele zu erreichen?

      Geschrieben von Babz Jewell

      Babz ist Senior UX Researcher für das Innovationsteam von Verizon Connect. Sie ist auf ethnografische und soziologische Methoden spezialisiert und findet immer noch Zeit, CrossFit zu machen und Hühner zu jagen… getrennt.